Allgemeines

Montag, 5. Juni 2006

Das dritte Geschlecht

Scheinbar das Idealbild eines Lebenskonzeptes jedes intersexuellen Menschen: Wer sich nicht bei Frau oder bei Mann findet, dann eben dort: beim dritten Geschlecht.

Lange Zeit war ich selber der Überzeugung, dass diese dritte Kategorie die Lösung für die gesellschaftliche Akzeptanz von uns Intersexuellen wäre, doch mittlerweile konnte ich neue Einsichten in diese Thematik gewinnen, die mir zeigten, dass diese neue Kategoresierung von 'Geschlecht' über kurz oder lang definitiv keine befriedigende Lösung sein würde, denn als intersexueller Mensch ist man nicht an ein Geschlecht gebunden.

Seit einigen Jahren kämpfen intersexuelle Menschen gegen dieses System der Kategoresierung und Geschlechtszuweisung von neugeborenen intersexuellen Kinder an und propagieren häufig für das dritte Geschlecht. Eine meiner Meinung nach sehr gewagte Forderung. Immerhin wäre das Resultat eine weitere Schublade, die eine Kategorisierung voraussetzen würde.
Eine mögliche Alternative, die auch von mir angestrebt und bevorzugt wird, ist die Abschaffung des Geschlechtseintrages in amtlichen Dokumenten. So erhält jeder Mensch die Chance in jener sozialen Rolle zu Leben, in der er sich am wohlsten fühlt. Es würde kein Zwangsoutin geben und 'Geschlecht' kann nicht mehr auferlegt werden. Rein theoretisch wäre das das Ende der vorgeschriebenen Geschlechtlichkeit und der Beginn wahrer Freiheit für Menschen, die zwischen die Geschlechter geboren wurden. Denn eines steht fest: Um die Geschlechtlichkeit des Menschen erfassen zu können braucht es definitiv mehr als nur 3 Kategorien. Nur schon die Variation von Mann und Frau bringt ein Resultat von vier Geschlechtern. Nimmt Intersexualität, als weiteren Faktor hinzu, so erhört sich die Zahl der Geschlechtsvariationen um ein vielfaches. Wie könnte die Kategorie eines dritten Geschlechtes jemals eine befriedigende Nische sein? Was ist mit jenen Intersexuellen, die sich als Frau fühlen? Niemand hat das Recht in die Geschlechtlichkeit eines anderen Menschen einzugreifen. Sei es die körperliche oder die soziale.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

IS - Blogger

Intersex-Interview in der "Ostschweiz am Sonntag", Podiumsdiskussion...
Die Zwitter Medien Offensive™ geht weiter! >>>...
seelenlos - 14. Jan, 16:23
20.11. - Internationaler Tag der Kinderrechte > Netzwerk Kinderrechte...
Zum heutigen Internationalen Tag der Kinderrechte...
seelenlos - 20. Nov, 00:43
Markus Bauer: "Intersex in der Geschichte" - Vortrag an der Tagung...
>>> Download Vortragsfolien + Quellen als...
seelenlos - 12. Nov, 14:11
Stellungnahme zum BVG-Urteil für einen "3. Geschlechtseintrag"
Wir freuen uns für alle Intersex-Menschen in Deutschland,...
nella - 10. Nov, 17:19

Aktuelle Beiträge

"Josef Mühlbacher"...
Die Überheblichkeit mancher Ärztinnen und...
Josef Mühlbacher (Gast) - 1. Okt, 17:56
Ich muß wiedersprechen!
Inter-sex-uell erklärt: Inter-: in Fremdwörtern...
Alex.. - 26. Nov, 16:17
Wehniger Klisches bitte!
Hallo ihr lieben, es wäre schön, wenn ihr...
Alex.. - 26. Nov, 15:38
wir sind zwitter!! und...
wir sind zwitter!! und stolz drauf :*
gdd (Gast) - 6. Jun, 12:40
Diskriminierung und IS-Menschen
DISKRIMINIERUNG von IS-Menschen ist klar UNCHRISTLICH....
jodi (Gast) - 12. Apr, 13:15
Hallo Sandra, hallo Leute!
Ich selbst bin kein intersexueller Mensch, aber wurde...
mario-wels - 15. Mrz, 12:42
Erst informieren, dann...
Hallo, es wäre schön, nicht Klischees von...
Kim (Gast) - 23. Jan, 01:49
hallo
Heute habe ich ein 5-6 Jähriges Mädchen gesehen...
Sandra (Gast) - 14. Jun, 22:55

Allgemeines
Hormone
Identität
IS-Formen
Links
Medien
Medizinisches
Patientenrecht
Pressemitteilingen des Vereins
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren

Freisprechanlage